Pegazus

Witten, Hapa Haole, 18.11.2011

( English translation by Google Translation by Google )

Konzertbericht

Reviewdatum: 12.12.2011
Stil: Hard Rock, Heavy Metal

Links:


Redakteur(e):

Maurice Schreiber


Pegazus, Ivory Night,
Witten, Hapa Haole, 18.11.2011

Es gibt Konzertabende, die schon besonders denkwürdig sind. Gerade mal um die 20 Personen haben sich an diesem Freitagabend im schönen Hapa Haole in Witten eingefunden, um die Australier von PEGAZUS zu sehen. Wirklich ein Jammer, denn die Location (eine Mischung aus Konzerthalle und American/Tiki Diner Bar) ist wirklich ausgezeichnet, wenn auch etwas schwer zu finden. Vielleicht liegt es aber schlicht auch an der Konkurrenz, da es am gleichen Tag direkt mehrere Parallelveranstaltungen gibt. Dies tut der Tatsache jedoch keinen Abbruch, daß es ein fantastischer Metalabend werden wird!

Los geht es im Vorprogramm mit den Süddeutschen von IVORY NIGHT, die sich nicht davon beirren lassen, vor ca. einer Handvoll Menschen ihre Show abzuziehen. Und das machen sie sehr gut! Traditioneller Metal mit einem sehr sympathischen Sänger geht nun mal immer und macht Spaß! Die Songs gehen sehr gut ins Ohr und die selbstironischen Ansagen bezüglich des Merchandises, welches zuhauf gekauft werden soll, und eine Verlosung setzen dem Ganzen die Krone auf. Hat Spaß gemacht, den Jungs zuzusehen!

Als dann PEGAZUS die Bühne betreten, ist es immer noch nicht viel voller, doch es wird direkt voller Power losgelegt und der Auftritt gerät zum wahren Freudenfest für jeden echten Metalhead! Hier reiht sich Hymne an Hymne und man muß den Jungs einfach attestieren, daß sie es drauf haben! Allen voran Sänger Justin Fleming zieht alle Register seines Könnens und macht eine super Show. Besonders die ständige Interaktion mit dem Publikum und das Stageacting sind dabei positiv hervorzuheben, wirklich Klasse! Auch der Rest der Band ist super eingespielt, hier stimmt einfach alles! The Headless Horsemen, Road Warrior oder Night Stalker, hier reiht sich ein Kracher an den Nächsten! In dieser Verfassung müßten die Jungs definitiv vor einem größeren Publikum spielen! Den Anwesenden gefällt es jedoch und somit gerät der Abend doch noch zu einem vollen Erfolg. Kein Wunder, bei dem Repertoire an sehr guten Alben. Beendet wird der starke Gig mit Breaking The Chains und Enchanted World, und danach kommt die Band noch zum Meet and Greet raus und steht für Gespräche und Autogramme zur Verfügung. Das Merchandise gibt dann auch zu einem mehr als fairen Preis zu kaufen, Fanfreundlichkeit ist hier definitiv Programm!

Fazit: Eine tolle Show, doch wollen wir hoffen, daß PEGAZUS demnächst wieder in der Nähe aufkreuzen und dann vor einem größeren Publikum auftreten können. Es wäre ihnen definitiv gegönnt!

Maurice Schreiber, 18.11.2011

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music