Wolfchant

Determined Damnation

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 17.08.2009
Jahr: 2009
Stil: Pagan/Viking Metal

Links:

Wolfchant Homepage



Redakteur(e):

Michael Koenig


Wolfchant
Determined Damnation, Massacre Records, 2009
LokhiVocals
SkaahlGuitar
DermorhGuitar
BahznarBass
NorgahdDrums
Guests:
Michael SeifertVocals
u.a.
Produziert von: Uwe Lulis Länge: 61 Min 11 Sek Medium: CD
01. Determination Begins08. A Raven's Flight
02. World In Ice09. Never Too Drunk
03. Until The End10. Schwerter der Erde
04. Determined Damnation11. Auf Blut gebaut
05. In War12. Under The Wolve's Banner
06. Fate Of The Fighting Man13. Devour (Bonus)
07. Kein Engel hört Dich flehen14. Warcry (Bonus)

Die Pagan/Viking-Metaller WOLFCHANT aus Sankt Oswald im Bayerischen Wald existieren seit 2003. Im Jahr darauf produzierten und finanzierten sie die beiden CDs ’The Fangs Of The Southern Death’ und ’The Herjan Trilogy’ in Eigenregie. 2005 und 2007 brachten sie dann die zwei Studioalben ’Bloody Tales Of Disgraced Lands’ und ’A Pagan Storm’ via CCP/SPV unter die Leute. Außerdem stellten und stellen die Fünf auch ihre Bühnenqualitäten europaweit immer wieder sehr eifrig unter Beweis. So waren sie schon mit ENSIFERUM, MOONSORROW, DARK FUNERAL, TURISAS, UNLEASHED, THE HAUNTED, OBITUARY, MAYHEM, SODOM, ENTOMBED und anderen nicht gerade unbekannten Formationen unterwegs. Vor kurzem wuchteten WOLFCHANT ihr drittes Langeisen ’Determined Damnation’ aus der Schmiede.

Diese Scheibe vereint alle für den Pagan Metal bzw. Viking Metal so urtypischen und unverwechselbaren, aber einander total fremden und scheinbar überhaupt nicht miteinander kombinierbaren, Merkmale. Dies sind einerseits extremer Metal mit Aggressivität, Düsternis, Schnelligkeit, Epic, Pathos, Mysthik und Lärm und andererseits dem Folk entstammende Elemente, denen Entspannung, Langsamkeit, Melodie, positivere Stimmungen und ein gerüttelt Maß an Magie eigen sind. Die Texte behandeln natürlich Themen wie Gewalt, Krieg, Endzeit, Blut, Schwerter, Sagen, Heldentum, Männlichkeit, Stärke und ähnliches. Aus diesen ganzen Zutaten brauen WOLFCHANT, allen Gegensätzen zum Trotz, eine durchaus hörenswerte Mixtur.

Die Bandmitglieder geben samt und sonders ihr Bestes. Dass das nicht gerade wenig ist, wird bei jedem Track deutlich. Ihre instrumentalen Fähigkeiten bieten den Musikern alle Möglichkeiten und Vorteile des problemlosen Wechsels zwischen den Musikrichtungen von Metal zu Folk und umgekehrt. Egal, ob es richtig heftig oder erheblich ruhiger zur Sache geht, die Jungs haben es drauf. Die Vocals von Lokhi pendeln ständig zwischen angriffslustigem Gekeife, Schreien und urwüchsigen Growls oder klarem Gesang, den es auch mehrstimmig (in Chormanier) zu hören gibt, hin und her. Studiogast Michael Seifert, Sänger von REBELLION unterstützt ihn dabei tatkräftig und darf natürlich seinen Anteil am positiven Gesamteindruck von ’Determined Damnation’ für sich reklamieren.

Produzent Uwe Lulis, (ex-GRAVE DIGGER, REBELLION u. a.) zimmerte dem Quintett einen ultrafetten und dennoch transparenten Sound zurecht.

’Determined Damnation’ sollte sich, trotz gelegentlicher Längen, ganz sicher auf Dauer in die Gehirnwindungen der Verfechter und Anhänger von Pagan/Viking Metal einfräsen können.

Hinweis: Die beiden Bonustracks Devour und Warcry sind nur auf der limitierten Digipackversion erhältlich.

Michael Koenig, 11.08.2009

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music