Zinny J Zan

City Boy Blues

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 28.02.2003
Jahr: 2003

Links:

Zinny J Zan Homepage



Redakteur(e):

Joachim Domrath


Zinny J Zan
City Boy Blues, FastLane Records/Generation Records, 2003
Zinny J Zan Lead Vocals
Christin Baraldi Guitars
Soren Swanson Guitars
Vince France Bass, Vocals
Matthew Baraldi Drums, Percussion
Max Axelsson Keyboards
Stixx Guitars
Kee Marcello Guitars
Mickey Dee Drums
Produziert von: Zinny J Zan Länge: 48 Min 13 Sek Medium: CD
1. City Boy Blues7. Point Of No Return
2. Grin'N'Bear It8. Lost Generation
3. Love Is Like Fire9. Reach For The Sky
4. Hollywood10. Blow By Blow
5. I Believe11. Wild As A Rose
6. Stand Up For Your Rights

Nach mehr als 8 Jahren gibt es wieder ein musikalisches Lebenszeichen des ehemaligen SHOTGUN MESSIAH Sängers Zinny J Zan.
"City Boy Blues" ist das erste Studioalbum des gebürtigen Schweden seit 1994.

Und das Album startet mit dem gleichnamigen Titelsong schön kräftig durch. Gitarren satt und ein heftiges Schlagzeug treiben Zinnys kantige Rockröhre voran.
Ich muß zugeben, City Boy Blues erinnert mich ein wenig an THIN LIZZY. Gesanglich liegt Zinny etwa auf gleicher Wellenlänge wie Phil Lynott.
Noch eine Spur härter wird die Band auf Grin'n'Bear It. Knackiger Hardrock mit einem feinen Refrain und fetten Gitarren-Riffs.
Über einen Mangel an Gitarren kann man wirklich nicht klagen. Stehen doch mit Christian Baraldi und Soren Swanson zwei Könner ihrer Fachs hinter den sechs Saiten. Zudem gibt es noch handwerkliche Unterstützung von Kee Marcello (EUROPE) und Stixx (SHOTHUN MESSIAH).

Feinsten Melodic AOR Rock präsentiert Zinny auf Love Is Like A Fire. Die packende Melodie hat hohen Wiederkennungswert und der Song geht mir seit Tagen nicht mehr aus dem Kopf. Die Gitarren-Arrangements sind schön harmonisch. Trotz allem rockt der Song auch richtig los.
Und dann kommt ein regelrechter THIN LIZZY Klon aus den Boxen. Hollywood klingt wie ein unveröffentlichter Song der Rocklegende. Das liegt an den Thin Lizzy-mäßigen Gitarrenphrasen und Zinnys artverwandter Stimme. Trotz Plagiats ein geiler Rocksong.

Der Rest des Albums bewegt sich weiter zwischen melodischen AOR (I Believe, Lost Generation) und harten Rockern wie Point Of No Return und Stand Up For Your Rights.
Nicht vergessen sollte man die zwei sehr gefühlvollen Balladen Reach For The Sky und Wild As A Rose.
Moment. Da hätte ich doch fast meinen Lieblingssong Blow By Blow vergessen. Ein toller Hardrocker mit feinen Gitarrenbrettern und packender Melodie.

"City Boy Blues" ist ein gelungener Mix aus AOR und Hardrock. It's Classic Rock at his best.
Klang und Produktion sind sehr gut.

Joachim Domrath, 28.02.2003

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music