Kleinkrieg

Säure

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 01.01.2000
Jahr: 2001

Links:

Kleinkrieg Homepage



Redakteur(e):

Martin Schneider


Kleinkrieg
Säure, Breaker Records / SPV, 2001
Bubi Hönig Gitarre (Spring & Über die Grenzen)
Keeze Hintergrundstimme (Es ist schwer)
Naf Nielk Bass
Martin Werner Schlagzeug & Keyboards
Stefan Kleinkrieg erledigte den schmutzigen Rest
Produziert von: Stefan Kleinkrieg &
Martin Werner
Länge: 48 Min 07 Sek Medium: CD
1. Säure7. Mach doch
2. Letzte Ausfahrt8. Ein guter Mensch
3. Krank9. So allein
4. Spring10. Es ist schwer
5. Süchtig11. Über die Grenzen
6. Ja ja ja

Stefan Kleinkrieg? Etwa der EXTRABREIT-Kleinkrieg? Ja, genau der!

Sicher wenden die ersten Leser jetzt schon angewidert das Gesicht ab. Selber schuld, denn EXTRABREIT waren mehr als nur Hurra, hurra die Schule brennt, Flieger grüß mir die Sonne und Für mich soll's Rote Rosen regnen.
Vor allem ihr mittlerweile gestrichenes 96er-Album "Jeden Tag, jede Nacht" war ein deutliches Signal von Hagen nach Düsseldorf, dass es in Deutschland nicht nur eine Band gibt, die sich hervorragend auf punkigen, harten Rock versteht.

Doch EXTRABREIT lösten sich 1998 auf, offiziell weil der Zeitpunkt einfach günstig war.
Drei Jahre später meldet sich nun Gitarrist Stefan Klein(krieg) unter dem Namen KLEINKRIEG mit einem Soloalbum, seinem zweiten nach dem 84er-Werk "Nur für Jungs", zurück.

KLEINKRIEGs "Säure" ist glücklicherweise kein lauer Aufguss der unbekümmerten, fast schon naiven Lockerheit, die EXTRABREIT besonders in ihren Anfangstagen kultivierten, sondern ein modernes hartes Rockalbum, natürlich mit deutschen Texten, geworden.

'Neue deutsche Härte'? Irgendwo schon. Elektronische Sounds, fette tiefergestimmte Gitarren, plakative Texte... so groß ist die Distanz zu RAMMSTEIN, OOMPH oder auch den frühen SCHWEISSER nicht.

Das Beeindruckende an der Scheibe ist jedoch vor allem ihre finstere, bedrohliche, fast schon eisige Atmosphäre. Viele der Songs hätten sich von der Stimmung her hervorragend als akustische Untermalung für einen Film wie "The crow" geeignet.
'Wir sind krank vom Glücklichsein!' bleibt als eine der Kernaussagen sofort hängen, und dazu passt die gewählte musikalische Umsetzung natürlich perfekt.

Lediglich die etwas ruhigeren Ein guter Mensch und Über die Grenzen fallen aus dem Rahmen, verhindern damit aber auch gleichzeitig, dass "Säure" zu eindimensional gerät.

Dieses Album ist eine faustdicke positive Überraschung.

Martin Schneider, (Artikelliste) 30.10.2001

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music