Becker Brennan Hogg

Margaret Becker
Joanne Hogg
Maire Brennan

New Irish Hymns

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 02.05.2002
Jahr: 2001

Links:

Becker Brennan Hogg Homepage



Redakteur(e):

Martin Schneider


Margaret Becker, Máire (Moya) Brennan, Joanne Hogg
New Irish Hymns, Kingsway Music, 2001
Maragaret Becker, Máire (Moya) Brennan, Joanne Hogg Lead & Background Vocals
Terl Bryant Drums, Percussions
Tim Harries Bass
Phil Keaggy, Jason Carter, Nick Fletcher, Fionán de Barra Guitar
Pete Kipley Guitar, Programming, Keyboards
Tim Oliver Programming, Keyboards
Peter Wilson Background Vocals
Troy Donockley Pipes & Whistles
Donal O'Connor, Dave Davidson, Maeve McKeown Fiddle
Prague Symphony Orchestra Strings Orchestra
Produziert von: Keith Getty Länge: 41 Min 43 Sek Medium: CD
1. Your Hand O God Has Guided (One Church, One Faith)6. In Christ Alone
2. With The Early Morning (Song Of The Kingdom)7. Like The Starlight (Your Song To Me)
3. Jesus Draw Me Ever Nearer (May This Journey)8. O For A Closer Walk
4. Hear All Creation9. This Fragile Vessel (Communion)
5. My Hope10. Over Fields Of Green (My Song Shall Rise To You)

Manchmal stolpert man durch Zufall über echte Juwelen. Auf dieses Album, an dem CLANNAD-Sängerin Máire Brennan mitwirkte, stieß ich nur wegen einer winzigen Nachricht auf der 'Unofficial Clannad News Page'.

"New Irish Hymns" ist ein Projekt des irischen, christlichen Songwriters und Musikers Keith Getty. Getty wollte mit neuen Kompositionen etwas frischen Wind in die etwas angestaubten Gottesdienste bringen.
Dazu gelang es ihm, drei hervorragende Sängerinnen, die ebenfalls praktizierende Christen sind, zu gewinnen: Máire Brennan von CLANNAD, Joanne Hogg von der christlichen, irischen Folk-Prog-Jazz-Formation IONA und die Amerikanerin Margaret Becker.

In erster Linie ist "New Irish Hymns" ein wunderschönes keltisches Folkrockalbum geworden, das von den Stimmen der drei Künstlerinnen lebt.
Ja, richtig gelesen: Folkrock!

Erwartungsgemäß enthält das Album einige Balladen - die Iren lieben nun mal Balladen - aber es sind auch einige richtig fetzige Nummern drauf, die auch in einem schönen, verrauchten irischen Live-Club wunderbar funktionieren würden.
Stücke wie With the early morning oder Your hand o God has guided hätten sich auf Máires letzten Alben hervorragend gemacht, ja diese sogar bereichert, weil gerade dort einige flottere Nummern Mangelware waren.

Stilistisch hat "New Irish Hymns" sehr viel von einem Máire Brennan/CLANNAD-Album, allerdings ohne die von CLANNAD gewohnte Mystik.
Lasst euch also von der christlichen Ausrichtung des Werkes nicht abschrecken. Und mal ganz ehrlich: Wenn in den Gottesdiensten dieser Welt mehr solch ansprechende Musik zur Verwendung käme, dann würde allein aus der Liebe zur Musik ein weitaus regerer Besuch vorherrschen.

Bei Interesse an dieser CD könnt ihr euch den Weg in hiesige Plattenläden allerdings sparen, denn in Deutschland ist "New Irish Hymns" bislang nicht veröffentlicht worden. Es bleibt also nur der Import aus Großbritannien oder USA. (Anmerkung der Red., 17.09.2002: Unser Leser Georg Karlstetter aus Königswinter gab uns den Hinweis, dass diese CD mittlerweile in jedem gut sortierten christlichen Buch- und CD-Laden erhältlich ist.)
Schade auch, dass Kingsway Music dieses Album nicht besser promotet, denn ich bin mir sicher, dass viele Fans der beteiligten Sängerinnen noch gar nicht wissen, dass es überhaupt veröffentlicht wurde.

Für Fans von Máire, Margaret und Joanne dürfte es ohnehin keine Frage sein, sich schnellstens ein Exemplar zu ordern, doch auch alle anderen, die an keltischem Folkrock ihre Freude haben können mit "New Irish Hymns" kaum etwas falsch machen.

Martin Schneider, 02.05.2002

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music