R.E.M.

Murmur - Deluxe Edition, Reckoning - Deluxe Edition, Fables Of Reconstruction - 25th Anniversary Remaster Deluxe Edition

( English translation by Google Translation by Google )

CD-Review

Reviewdatum: 16.10.2010
Jahr: 2010
Stil: Rock

Links:

R.E.M. Homepage

R.E.M. @ facebook

R.E.M. @ twitter



Redakteur(e):

Michael Koenig


R.E.M.
Murmur - Deluxe Edition, Reckoning - Deluxe Edition, Fables Of Reconstruction - 25th Anniversary Remaster Deluxe Edition, I.R.S. Records/Capitol Records, 2010 (1983, 1984, 1985)
Michael StipeVocals
Peter BuckGuitar
Mike MillsBass, Vocals
Bill BerryDrums, Vocals
Guests on Fables Of The Reconstruction:
Camilla BruntViolin
Philippa IbbotsonViolin
David NewbyCello
Tim DvorakTrumpet
Peter ThomasTenor Saxophone
David BitelliTenor Saxophone, Baritone Saxophone
Produziert von: Mitch Easter, Don Dixon & Joe Boyd Länge: 288 Min 11 Sek Medium: CD
Murmur - Deluxe Edition (102 Min 46 Sek):
CD 1 (44 Min 12 Sek):
01. Radio Free Europe07. Catapult
02. Pilgrimage08. Sitting Still
03. Laughing09. 9-9
04. Talk About The Passion10. Shaking Through
05. Moral Kiosk11. We Walk
06. Perfect Circle12. West Of The Fields
CD 2 - Live At Larry's Hideaway (58 Min 34 Sek):
01. Laughing09. Gardening At Night
02. Pilgrimage10. 9-9
03. There She Goes Again11. Just A Touch
04. 7 Chinese Bros.12. West Of The Fields
05. Talk About The Passion13. Radio Free Europe
06. Sitting Still14. We Walk
07. Harborcoat15. 1,000,000
08. Catapult16. Carnival Of Sorts (Box Cars)
Reckoning - Deluxe Edition (97 Min 07 Sek):
CD 1 (38 Min 57 Sek):
01. Harborcoat06. Second Guessing
02. 7 Chinese Bros.07. Letter Never Sent
03. So, Central Rain08. Camera
04. Pretty Persuasion09. (Don't Go Back To) Rockville
05. Time After Time (Annelise)10. Little America
CD 2 - Live At The Aragon Ballroom (58 Min 10 Sek):
01. Femme Fatale09. So, Central Rain
02. Radio Free Europe10. 7 Chinese Bros.
03. Gardening At Night11. Harborcoat
04. 9-912. Hyena
05. Windout13. Pretty Persuasion
06. Letter Never Sent14. Little America
07. Sitting Still15. Second Guessing
08. Driver 816. (Don't Go Back To) Rockville
Fables Of Reconstruction - 25th Anniversary Remaster Deluxe Edition (88 Min 18 Sek):
CD 1 (39 Min 48 Sek):
01. Feeling Gravitys Pull07. Green Grow The Rushes
02. Maps And Legends08. Kohoutek
03. Driver 809. Auctioneer (Another Engine)
04. Life And How To Live It10. Good Advices
05. Old Man Kensey11. Wendell Gee
06. Can't Get There From Here
CD 2 - The Athens Demos (48 Min 30 Sek):
01. Auctioneer (Another Engine)08. Hyena
02. Bandwagon09. Kohoutek
03. Can't Get There From Here10. Life And How To Live It
04. Driver 811. Maps And Legends
05. Feeling Gravitys Pull12. Old Man Kensey
06. Good Advices13. Throw Those Trolls Away
07. Green Grow The Rushes14. Wendell Gee

Auch die so genannten Superstars müssen bekanntlich irgendwann mal ihren Ruhm begründen. Das gilt natürlich auch für R.E.M. (von ihrer Gründung 1980 an bis zum Ende der 1990er noch ein Quartett, danach zum Trio geschrumpft und bis heute ohne festes viertes Miglied). Im Sommer erschienen, wie zum Beweis für diese These, ’Murmur’, ’Reckoning’ und ’Fables Of The Reconstruction’, die ersten drei Alben der Amerikaner nochmals als “Deluxe Editions“ bzw. “25th Anniversary Remaster Deluxe Edition“. Sie wurden digital remasterted, mit umfangreichem Bonusmaterial versehen, sowie aufwändig neu verpackt.

’Murmur’, das Albumdebüt, stammt ursprünglich aus dem Jahre 1983. Die Formation aus Athens im US-Bundesstaat Georgia bewegt sich hier bevorzugt in hochmelodischem Post-Punk und Rock’n’Roll mit Anzeichen von Alternative Rock (Jangle Pop), manchmal kombiniert mit mehrstimmigem Gesang. Meistens geht die Mucke, abgesehen von leiseren und anschmiegsameren Popklängen, ziemlich nach vorne los. Radio Free Europe, als Single das allererste Plattenlebenszeichen (1981) von R.E.M., wurde extra für diese Veröffentlichung neu eingespielt. Der Klang ist nahezu perfekt.
Die Zusatzscheibe in dem Digipack oder auch Deluxe Eco Pack bietet einen, bisher noch nicht erschienenen, Livemitschnitt vom 09. Juli 1983 aus “Larry’s Hideaway“ im kanadischen Toronto. Ein paar Wochen später kam dann ’Murmur’ heraus. In dem offensichtlich nicht allzu großen Club spielt das Quartett ohne Netz und doppelten Boden vor kleinem, aber freudig erregtem Publikum. Der Sound ist gut und lässt die ohne Ausnahme starken Songs zwischen Post-Punk und (Alternative) Rock(’n’Roll) noch intensiver und direkter wirken, als im Studio. Auf dem Programm stehen die allermeisten der Nummern vom Erstling (lediglich Moral Kiosk, Perfect Circle und Shaking Through fehlen), angereichert mit drei Songs der 1982er EP ’Chronic Town’ (Gardening At Night, 1,000,000 und Carnival Of Sorts [Box Cars]), 7 Chinese Bros. und Harborcoat vom Nachfolgealbum ’Reckoning’. Außerdem sind eine Coverversion von There She Goes Again (THE VELVET UNDERGROUND, B-Seite von Radio Free Europe) und Just A Touch (vom 1986er Album ‘Lifes Rich Pageant’) zu erleben.
Das zum Poster auffaltbare Booklet zeigt auf der Vorderseite das Frontcover, während es auf der Rückseite umfangreiche und informative Liner Notes zu lesen gibt.

’Reckoning’ der nächste Longplayer kam erstmals 1984 in die Läden. Gegenüber dem Vorgänger sind einige Veränderungen zu spüren. Zwar ist das Material nach wie vor hauptsächlich geradlinig, doch sind außer Post-Punk, Rock’n’Roll, Alternative Rock (Jangle Pop) und Pop jetzt zusätzlich Folk und Country zu finden. Phasenweise fühlt man sich regelrecht an THE BYRDS erinnert. Mit ihren Kompositionen zeigen sich die Amerikaner wiederum von der besten Seite. Wie schon bei Album Nummer eins können sie mit ihren durchweg tollen Stücken bzw. Melodien und deren Umsetzung mächtig punkten. Der immer wieder eingesetzte Harmoniegesang und der Supersound tun ein Übriges für den enorm positiven Gesamteindruck.
Dieser Deluxe Eco Pack beinhaltet ebenfalls eine zweite Compact Disc. Auf ihr befindet sich eine noch nicht zu haben gewesene Konzertaufnahme vom 07. Juli 1984 aus “The Aragon Ballroom“ in Chicago. Dieser Laden scheint deutlich größer zu sein, als “Larry’s Hideaway“. Zumindest wirkt es so, als seien doch erheblich mehr Leute vor Ort dabei. Entsprechend euphorisch ist die Stimmung. Erneut packen einen die, stellenweise schrägen Lieder direkt am Kragen. Ein großer Vorteil gegenüber den Studioaufnahmen, auch wenn die Soundqualität nicht ganz an die bereits beschriebene Bonus Disc herankommt. Post-Punk, Rock’n’Roll, Alternative Rock (Jangle Pop), Pop, Country und Folk sind das Gebot der Stunde. Bis auf Camera und Time After Time (Annelise) sind alle Tunes von ’Reckoning’ vertreten. Dazu kommen Radio Free Europe, 9-9 und Sitting Still von ’Murmur’, Gardening At Night von ‘Chronic Town’, Driver 8 von ’Fables Of The Reconstruction’, Hyena von ‘Lifes Rich Pageant’, Femme Fatale, im Original von THE VELVET UNDERGROUND und Windout von ‘Dead Letter Office’ (1987, Raritäten- und B-Seiten-Zusammenstellung, ursprünglich für ’Reckoning’ vorgesehen).
Das Booklet lässt sich zu einem Poster mit dem vergrößerten Coverartwork vorne und ausführlichen Texten zum Album hinten auseinanderfalten (siehe oben).

’Fables Of The Reconstruction’ geht alles in allem in eine ähnliche Richtung wie die zwei vorausgehenden Veröffentlichungen. Alternative Rock (Jangle Pop), Pop, Folk und Country sind nach wie vor vertreten. Dagegen sind Post-Punk und Rock’n’Roll in den Hintergrund gedrängt. Dafür tauchen jazzige und kammermusikalische Einschübe auf. Außerdem sind psychedelische und soulige Einflüsse herauszuhören. Die Atmosphäre ist hin und wieder melancholisch zu nennen. THE BYRDS stehen erneut Pate, zumindest zeitweise. Alle Songs bestechen mit schönen Melodien und erweisen sich als regelrechte Ohrwürmer. Dem leistet der phasenweise vorkommende, harmonische Satzgesang natürlich Vorschub. Es scheint beinahe so zu sein, dass R.E.M. gar keine schlechten Sachen schreiben können.
Der zum 25-jährigen Plattenjubiläum spendierte Bonusteller ist mit ’The Athens Demos’ betitelt. Dieser wartet mit intensiveren, dichteren, roheren, kantigeren und eindringlicheren Versionen der Albumstücke auf. Zusätzlich kommt man in den Genuss von drei weiteren, ebenfalls sehr natur belassenen und ausdrucksstarken Tracks. Bandwagon (hieß ursprünglich The Fruity Song, war für ’Fables Of Reconstruction’ eingeplant, landete dann aber auf ’Dead Letter Office’), Hyena (’Lifes Rich Pageant’) und Throw Those Trolls Away (bisher unveröffentlichter Exklusivtitel).
Abweichend von den beiden anderen Sonderausgaben wird ’Fables Of Reconstruction - 25th Anniversary Remaster Deluxe Edition’ in einer Box ausgeliefert. Darin sind die beiden Rundlinge, ein Booklet mit Anmerkungen von Peter Buck, ein großes Poster mit Bildern aller Bandmitglieder und dieselben Fotos der Musiker in kleinerem Format auf Karton verstaut.

Mich Easter und Don Dixon (’Murmur’ und ’Reckoning’), sowie Joe Boyd (’Fables Of Reconstruction’), der schon mit Nick Drake, FAIRPORT CONVENTION und PINK FLOYD zusammenarbeitete, verpassten den hier beurteilten Werken schon bei ihrem erstmaligen Erscheinen angemessene Produktionen. Das Remastering kitzelt da sicher noch so manches heraus.

’Murmur - Deluxe Edition’, ’Reckoning - Deluxe Edition’ und ’Fables Of Reconstruction - 25th Anniversary Remaster Deluxe Edition’ ermöglichen jedem an guter Rock- und Popmusik Interessierten vertiefende Einblicke in die Anfänge einer inzwischen megaerfolgreichen, bereits damals instrumental und gesanglich äußerst versierten Gruppe und ihre Entwicklung in den ersten Jahren. Alle drei Spezialausgaben weisen ein reelles Preis-Leistungs-Verhältnis auf.

Michael Koenig, 01.10.2010

 

(C) 2008 - 2020 by Hooked on Music