TORI AMOS veröffentlicht neues Album im Oktober

Am 29. Oktober 2021 erscheint das neue Album von Tori Amos "Ocean To Ocean". Vom Pop-Sternchen zur ernsthaften Künstlerin gereift, litt Tori, wie so viele Kolleginnen und Kollegen, unter dem Lockdown, was sie sogar in eine persönliche Krise führte. 

Diese Zeit, während der sie sich in ihrem Heim in Cornwall verbarrikadierte, nutzte sie jedoch um die "universelle Geschichte über den Tiefpunkt und die Erneuerung des eigenen Lebens" zu schreiben, welche sich durch ihr neues Album zieht.

Tori Amos: "Dies ist eine Platte über deine Verluste und wie du mit ihnen umgehst", sagt sie. "Wenn man lange genug gelebt hat, kann man zum Glück erkennen, dass man sich nicht wie die Mutter fühlt, die man sein möchte, die Ehefrau, die man sein möchte, die Künstlerin, die man sein möchte. Mir wurde klar, dass man von dem Ort aus schreiben muss, an dem man sich befindet, um das zu ändern. Ich befand mich in meiner eigenen privaten Hölle, also sagte ich mir, dann schreibst du eben von dort aus - du hast es ja schon mal gemacht..."

Im Titelsong geht es um das Gefühl der geografischen und emotionalen Entwurzelung und über die Liebe und das Festhalten aneinander in schwierigen Zeiten. Intensiv vorgetragen, wie man es von Tori Amos kennt.

Ich habe mir vorgenommen, die Dinge so zu betrachten, dass ich zu mehr Selbststärkung (Empowerment) komme", sagt Tori. "Aber was ist eigentlich Stärke? Manchmal ist man noch nicht bereit, aufzustehen - man muss am Boden anfangen. Wir alle haben Momente erlebt, die uns zu Boden werfen können. Diese Platte begleitet dich da, wo du gerade bist, vor allem, wenn du gerade einen Verlust erlebst. Es fasziniert mich, wenn jemand eine Tragödie durchgemacht hat und wie er seine Trauer verarbeitet. Darin liegt das Gold. Wenn jemand tatsächlich an diesem Punkt ist und denkt: "Ich bin am Ende", wie erreicht man diese Person? Es geht nicht um eine Pille oder einen doppelten Schuss Tequila. Es geht darum, gemeinsam im Dreck zu sitzen. Und dort im Dreck werde ich dich treffen."


Tori Amos bei Hooked On Music


News-Redakteur: Epi Schmidt

 

(C) 2008 - 2022 by Hooked on Music